Forth-Gesellschaft e.V.

Forth-Gesellschaft e.V.

Wir programmieren Forth
Home  :  Mitmachen  :  Erweiterte Suche  :  Statistik  :  Verzeichnis  :  Forth Büro  :  Impressum  :  Photos  :  Redaktion  :  Download  :  Links  :  Umfragen  :  Kalender  :  Wiki  
Willkommen bei Forth-Gesellschaft e.V.
Donnerstag, 19. Oktober 2017 @ 16:34 CEST
  Druckfähige Version anzeigen 

FIGUK 2016

ArchivEs hatte in Großbritannien eine Forth-Interest-Gruppe (FIG) gegeben, aber es wurde etwa 2006 sehr ruhig. Nach Gesprächen mit Paul Bennet , Jan Coombs und Stephen Pelc gab es jetzt wieder genug Interesse an einem neuen Versuch. Die Gruppe hofft über das BBC Micro:Bit Board, das jetzt an Schulen in Großbritannien geliefert wird, auch Interesse für Forth zu wecken. Auch deren eigenes Projekt, die MicroBox, kann dabei helfen.

Interessenten vom Kontinent können Kontakt aufnehmen über Jürgen Pintaske juergen@exemark.com.

http://www.bbc.co.uk/news/technology-35824446

http://www.forth-ev.de/wiki/doku.php/en:projects:microbox:start
  Druckfähige Version anzeigen 

F -- Fast Forth For MSP430fr5xxx

ArchivBegonnen von J.M. THOORENS in 2014 hat sich dieses Forth allmählich gut entwickelt. Besonders beeindruckt ein sehr schneller Quellcode download!
Als "heretic FORTH" zu 95% in Assembler geschrieben, wird ein terminal connect mit 921600 bauds und ganz ohne delay line erzielt. Der eingebaute Assember ist "native TI syntax" mit umfangreichen Sprunganweisungen ohne Label. Thoorens behauptet eine Forth-Quelle sei schneller geladen und übersetzt als ein .hex file via TI SBW2 interface gebrannt werden kann. Das Forth sei in Übereinstimmung mit ANS.

https://gitlab.com/Jean-Michel/FastForthForMSP430fr5xxx
  Druckfähige Version anzeigen 

SVFIG Meeting - February 27, 2016

ArchivFourth Saturday - Der vierte Samstag

Die SVFIG trifft sich inzwischen jeden Monat am vierten Samstag. Im November und Dezember wird es der dritte Samstag sein. Vielleicht bringt das Forth-Meeting interessantes für Euch?

Die Agenda ist unter https://svfig.github.io/ zu finden.
  Druckfähige Version anzeigen 

Neue Mecrisp-Portierungen und Peripheriemodule

ArchivMatthias Koch schrieb: "Dank Jean Jonethal gibt es jetzt die erste Portierung für einen ARM Cortex M7, welche auf dem STM32F746 Discovery läuft und in Mecrisp-Stellaris 2.2.1 enthalten ist. Ebenso frisch dabei sind die beim 32C3 entstandenen E-Paper-Grafiktreiber und eine 1-Wire-Implementation von Ilya Abdrahimov. Das wars? Nicht ganz: Auch eine neue Portierung für den sehr interessanten Giant Gecko von Silicon Labs mit einem EFM32GG990F1024 hielt Einzug. Vielen Dank an Carsten Strotmann für das Board!"

http://mecrisp.sourceforge.net/
  Druckfähige Version anzeigen 

Forth like language for the ESP8266

ArchivCraig Lindley hat eine an Forth angelehnte Programmiersprache geschaffen um den ESP8266 für seine Zwecke zu nutzen. Und stellt diese nun zur Verfügung. Der Chip ist interessant für Funkanwendungen weil keine externen Komponenten mehr benötigt werden - ( complete and self-contained Wi-Fi networking solution). Für seine Entwicklung hat er die Arduino IDE Version 1.6.5 und die 2.0 Version des Arduino-esp8266 codes benutzt. Craig ist ein passionierter "maker" - seine website ist ein Fundgrube.

http://craigandheather.net/
http://craigandheather.net/misc/ESP8266Forth.zip
http://espressif.com/en/products/esp8266/

(For more click on link below.)
  Druckfähige Version anzeigen 

Mecrisp-Stellaris für den XMC1100 von Infineon ist da!

ArchivIm aktuellen Mecrisp-Stellaris RA Paket gibt es nun auch eine (noch experimentelle) Portierung von Mecrisp-Stellaris für den XMC1100 von Infineon. Das war schnell! Dann kann es ja los gehen zu Weihnachten mit dem Infineon XMC 2GO Platinchen.

Matthias schrieb dazu folgendes:
"Nachdem der LPC1114FN28 einen Rekord für den am schwierigsten zu handhabenden Flash-Speicher aufgestellt hat, verleihe ich nun erstmals auch eine solche Auszeichnung für die am kompliziertesten zu konfigurierende serielle Schnittstelle sowie die ungewöhnlichste Interruptvektortabelle: Applaus für den XMC1100 ! Ein Lob muss jedoch angebracht werden: Dieser Chip ist der einzige unterstützte ARM Cortex, der sich auch mit 5V Versorgungsspannung wohlfühlt - und die Ströme, die er treiben kann, sind beachtlich."

Benutzt hat er das kleine Evaluation Board XMC 2GO . USB dran, geht!
http://www.infineon.com
  Druckfähige Version anzeigen 

Infineon XMC 2GO

ArchivDiese kleinen Dinger kommen immer mehr in Mode - und für 5 EUR ist das nur schwer zu schlagen, nicht mal im Selbstbau. Das Infineon XMC 2GO ist ein Entwicklungsboard für den ARM Cortex M0-basierten Mikrocontroller XMC1100 (64 kB Flash, 16 kB RAM). Auf dem Board ist ein weiterer Controller, der über USB gleich Programmierung & Debugging ermöglicht, das sonst uebliche USB_to_TTL_Kabel entfaellt, es reicht das Ladekabel des Handys, wenn der Stecker passt.
Die serielle UART-Schnittstelle des XMC1100 wird als virtueller COM Port ueber USB bereitstellt.

Siehe auch http://www.mikrocontroller.net/articles/Infineon_XMC_2Go

Jürgen Pintaske hat das Board bereits in seine MicroBox-Serie aufgenommen. Bin gespannt wann das erste Forth da drauf läuft.

(For more click on link below.)
  Druckfähige Version anzeigen 

Forth Day 2015 Roll Call

ArchivWer einmal die berühmten amerikanischen Gesichter des Forth sehen möchte, hier sind sie alle:
https://www.youtube.com/watch?v=JN9YsSZhRaA
:)
  Druckfähige Version anzeigen 

OLIMEX - mit MPE VFX und MECRISP

ArchivAuch auf diesem Board sind die beiden Forth-Systeme angekommen. Das MPE VFX tuts schon bei Jürgen. Bald dann auch als Quelle offiziell von MPE - bis dahin Anfragen zu Images an juergen@exemark.com bitte.

Links im Bild das Olimex Board mit einem NXP ARM LPC1114 Cortex-M0 Mikrocontroller, rechts die serielle Schnittstelle. Kostet z.Z. grad mal 11.95 EUR.

http://www.farnell.com/datasheets/1509840.pdf
http://uk.farnell.com/olimex/lpc-p1114/lpc1114-uext-conn-dev-proto-board/dp/2061330

(Und Jürgen schrieb dazu noch: "... und Ehre wem Ehre gebührt: Bei beiden ARMs waere ich nicht soweit, wenn Jan Coombs nicht die ersten programmierten Chips und Boards geliefert haette.")

(For more click on link below.)

  Druckfähige Version anzeigen 

mecrisp auf LPC1114 in MicroBox

ArchivForth passt auch in die kleinste Schachtel. Nach Forth in der TicTac Box auf MSP430 - siehe auch Link zu MMT und uMMT - hier als nächster Schritt Mecrisp auf dem NXP LPC1114 ARM Cortex-M0 Mikrocontroller (DIP28). Das kann auch sehr einfach zusammengebaut werden. Man braucht den Chip, 2 Taster, 2 Widerstaende, ein Elko und etwas Kupferdraht …

Und Mecrisp kann über Flashmagic geladen werden. Jürgen Pintaske hat ein minimales Board in der MicroBox dafür fertiggestellt. Interessenten wenden sich an: juergen@exemark.com

Und auch MPE VFX möchte demnächst auf diesem Platinchen ankommen.


Links:
http://www.forth-ev.de/wiki/doku.php/en:projects:microbox:start?s[]=ummt
http://www.forth-ev.de/wiki/doku.php/projects:mmt4ue2:start
https://github.com/lowfatcomputing/mecrisp-stellaris

Im Bild seht ihr vorne lins ein USB-to-TTL-Board und rechts das ARM-ProtoBoard, mit Mecrisp auf dem Monitor im Hintergrund. Vorher war der Chip mit auf dem Breadboard links.

Click "Weiter" to read it in English.